KIRCHE aktuell – MITTIG

  1. Tipps für Angebote zum Mitfeiern, Einladungen zu gemeinsamen Aktivitäten daheim, Informationen und
  2. „MITTIG“ – meditative Gedanken – einfach zum Genießen und Verkosten von innen her

MEDIENANGEBOTE
www.erzdioezese-wien.at HOMEPAGE unserer Erzdiözese Wien z.B. Richtlinien zur Feier des Gottesdienstes ab 20. Juni
Wir FEIERN ZU HAUSE Gottesdienst – HAUSKIRCHE erleben www.netzwerk-gottesdienst.at mit Gottesdienstübertragungen und mit Texten zum Download für Familien, Kinder,… unter: Gottesdienst zu Hause feiern
www.pfarre-strebersdorf.at  Infos über unser Gottesdienstangebote und unser Pfarrleben. ÄNDERUNG: In den Ferien keine live stream Übertragungen. Ab September 2020 gibt es jeden 1. Sonntag im Monat eine LIVESTREAM Übertragung der hl. Messe am Sonntag um 10.00 Uhr
religion.orf.at  Hier finden sie online aktuelle Infos www.dersonntag.at – meine Kirchenzeitung

SICH BERATUNG & HILFE HOLEN…SICH AUSSPRECHEN
TEL: 142 TELEFONSEELSORGE
…rund um die Uhr, kostenlos, anonym
…eine Chance ihre Probleme, Ängste, Sorgen aussprechen und besprechen zu können.

Österreichweite HOTLINE der Caritas „CORONA HOTLINE“ TEL.: 05 1776 300 wochentags von 9.00 – 16.00 Uhr
www.erzdioezese-wien.at > Caritas startet österreichweite „Corona Nothilfe Hotline“

TEL 147 RAT auf DRAHT > Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen. Sich Hilfe zu holen bedeutet nicht, hilflos zu sein. Ganz im Gegenteil zeigt es, dass man Grenzen erkennt. Das ist eine wertvolle Fähigkeit und sicher nichts, wofür man sich schämen muß.
TEL 05 1776 100  „plaudernetz“ – das Telefon für Mitmenschlichkeit
Täglich von 12.00 – 20.00 Uhr Telefonnummer gegen Einsamkeit. Wer Gesprächspartner sucht: um selbst plaudern zu können oder sich als PlauderpartnerIn zur Verfügung zu stellen.

Eine Initiative von Caritas, Magneta,  Krone, kronehit www.füreinand.at Gemeinsam für Mitmenschlichkeit

TEL: 01/70 77 000 KIJA   KINDER- und JUGENDANWALTSCHAFT WIEN post@jugendanwalt.wien.gv.at

TEL: 01 71 719:  24std- FRAUENNOTRUF rund um die Uhr erreichbar, auch Sonntags, kostenlos frauennotruf@wien.at

TEL: 0720/ 704 od 400  „MÄNNERINFO“ professionelle Krisen- u Konfliktberatung MO – FR 10.00 – 18.00 zum Ortstarif oder  beratung@maennerinfo.at

INFO-TIPPS
Viele Infos und Angebote rund um die BIBEL finden sie unterwww.bibelwerk.at z.B. zu den 3 JAHREN der BIBEL 2018 – 2021zur österreichweiten BIBEL- FESTWOCHE 24. 9. – 3. 10. auf 2021 verschoben!!
Möchten sie die BIBEL kennen- u verstehenlernen?  Vielfältige Hilfen, Materialien, Veranstaltungen finden sie im Linzer Bibelwerk www.bibelwerklinz.at
Die Kommunion des Wortes, Klaus Einspieler – Über die Begegnung und Gemeinschaft mit Christus in seinem Wort
https://www.kath-kirche-kaernten.at/images/downloads/kommunion -des-wortes

LESENSWERTES
Die Bibel – selbst im Neuen Testament lesen – z.B. Lk (Lukas) Kapitel 10, Vers 25-37 oder
1 Petr (1. Petrusbrief) Kapitel 3, Vers 8-17
Dienberg, Thomas: Einmal zu dir selbst und zurück. Das Leben wieder bewußt gestalten.
Grün, Anselm: Der kleine Bibelcoach
Papst Franziskus: „Evangelii gaudium“ -Die Freude des Evangeliums
Papst Franziskus: „Laudato si“ – Über die Sorge für das gemeinsame Haus. Die Umweltenzyklika des Papstes
Schleinzer, Annette: Madleine Delbrel. Prophetin einer Kirche im Aufbruch. Impulse für Realisten.
Schwarz, Andrea: Die Messe verstehen in 15 Schritten
Scheuer, Manfred: Christlicher Lebensstil heute
Rahner Karl, Vorgrimmler Herbert: Kleines Konzilskompendium. Sämtliche Texte des 2. Vatikanums
Stadtfeld, Petra: Spirituelle Kraftquellen
Knapp, Andreas: Sehnsucht nach Gott. Ermutigungen für den Lebensweg
Kuster, Christian: Das Vaterunser. Eine zeitgemäße Auslegung des Herrengebetes

 

MITTIG

ICH hör DIR zu
„Komm, setz dich her zu mir.
Und wenn du willst erzähle mir,
was dich bedrückt,
was dich quält, ich habe alle Zeit der Welt.
Ich hör dir zu, bin einfach da,
ganz egal was immer war.
Nichts ist so schlimm,
dass es nicht heilt,
wenn man seine Sorgen teilt“
Kurt Mikula

AKTIV HOFFEN
Ein Gramm Praxis ist besser als ein Kilogramm Theorie, heißt es in einem Spruch.
Ich wünsche dir auch in Bezug auf deine Hoffnung eine aktive Einstellung.
Mögest du jeden Tag bewusst Zeichen der Hoffnung für dich und für andere setzen:
Mögest du Zeit finden, eine Kerze anzuzünden,
ein Gebet zu sprechen, um in die Stille zu gehen.
Mögest du diese hoffnungsvolle Stimmung genießen und erahnen, dass diese Welt voller Schönheit steckt,
auch wenn diese Welt oft im Lärm untergeht.
Maria Wiesinger

Im Mittelpunkt meiner Interessen und meiner Aufmerksamkeit ist?
Was drängt sich von selbst in den Mittelpunkt meiner Aufmerksamkeit?
Wovon wir leben, wie wir wofür leben wollen?
Was haben die Menschen davon, dass es uns Christinnen und Christen gibt?
Das HL. BROT im Mittelpunkt
Jesus, du hast für jede und jeden Zeit,und ein offenes Ohr und ein Herz gehabt.
Du hast immer für die anderen gelebt, und uns Gottes Barmherzigkeit und Liebe spürbar gemacht.
Du gabst uns mit deinem ganzen Leben ein Beispiel, das wir als deine Schwestern und Brüder auf unsere Art nachahmen sollten, damit wir mitmenschlich leben.
Im Zeichen des Brotes, bist du mitten unter uns, damit wir bestärkt und gekräftigt leben können.
Im Zeichen des Brotes sind wir mit dir vernetzt und  können deswegen andere mittragen und mit dir vernetzen, und trotz aller Probleme und Krisen sinnvoll leben. Danke!
Brot sein, etwas, von dem andere leben können.

HERR, SEGNE UNSERE HÄNDE, dass sie behutsam seien, dass sie halten können, ohne zuvor zur Fessel zu werden, dass sie geben können ohne Berechnung, dass ihnen innewohne die Kraft, zu trösten und zu segnen.

Herr, segne unsere Augen, dass sie Bedürftigkeit wahrnehmen, dass sie das Unscheinbare nicht übersehen, dass sie hindurchschauen, durch das Vordergründige, dass andere sich wohl fühlen können unter unserem Blick.

Herr, segne unsere Ohren, dass sie deine Stimme zu erhören vermögen, dass sie hellhörig seien für die Stimme der Not, dass sie verschlossen seien für den Lärm und das Geschwätz, dass sie Unbequemes nicht überhören.

Herr, segne unseren Mund, dass er dich bezeuge, dass nichts von ihm ausgehe, was verletzt und zerstört, dass er heilende Worte spreche, dass er Anvertrautes bewahre.

Herr, segne unser Herz, dass es Wohnstatt sei deinem Geist, dass es Wärme schenken und bergen kann, dass es reich sei an Verzeihung, dass es Leid und Freude teilen kann. Amen.                                           (Sabine Naegeli)

                                                     

Wir brauchen Ihre Hilfe

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement oder mit Ihrer Spende!

Pfarre Strebersdorf

Einladung zu den Gottesdiensten

Ab September wird an jedem 1. Sonntag im Monat die 10 Uhr Messe aus der Pfarrkirche per Livestream übertragen.