1. Tipps für DAHEIM – Erleben Sie Hauskirche 2. Bleiben wir daheim auf unseer Erde

Hier bieten wir einerseits einfache praktische Anfragen und Überlegungen für Ihre Familie und sich selbst an, andererseits laden wir sie ein, sich und die anderen mit den „Augen des Herzens, des Glaubens und Hoffens“ neu zu sehen.

# MICH PERSÖNLICH FRAGEN:
Jetzt wäre eine günstige Zeit mir neu bewußt zu machen woraus ich lebe, und wofür ich eigentlich leben will, ja wie ich leben und wer ich sein will ? Mein life-style – an wem und woran orientiere ich mich dabei? Woran denke ich, wenn ich das Wort GOTT höre? Woran denkst du, wenn du Gott hörst ? Bedeutet Gott/Jesus etwas für mich? Kann ich IHM glauben, vertrauen? Warum nicht oder fällt es mir schwer? Bin ich in Kontakt mit IHM ? Gibt mir die Botschaft Jesu etwas für mein Alltagsleben?

Bleiben wir daheim auf Unserer Erde – WIe leben wir jetzt und dann nach der Corona-Krise weiter? Schritte zu einem achtsamen Lebensstil und verantwortungsvolles – mitmenschliches Handeln helfen uns jetzt verkraften und in Zukunft unsere Erde als lebenswertes Zuhause, als Wohlfühllebensraum FÜR ALLE zu erhalten.

Bleiben wir DAHEIM auf unserer Erde
Höchste Zeit vom Wissen zum Tun, vom schlechten Gewissen zu positiv-nachhaltigem Verhalten zu kommen. Wie müßten wir uns geben, engagieren und agieren, damit wir und die Generationen nach uns auf dieser Erde lebenswert leben und uns zu Hause und wohlfühlen können?

kurzformel des glaubens
du
gütesiegel der schöpfung
du
güte in person
du
und alles wird gut (Andreas Knapp)

Sind wir als Kinder Gottes auch ein Gütesiegel unserer Schöpfung oder ein Gefahrenzeichen, Lebensbewahrer oder Lebenzerstörer ?
Bewahren wir unsere Erde, als Schöpfung, als Geschenk Gottes für ein lebenswertes Leben (vgl. Osternachtfeier)? Machen wir uns den Himmel auf Erden oder die Hölle auf Erden? Am Abend des 6. Tages der Schöpfung heißt es „Gott sah alles an, was er gemacht hatte: es war sehr gut “ (Gen 1,31) und dann kamen wir…

Achtung GEFAHR EINES MISSVERSTÄNDNISSES:

Im Schöpfungsbericht übergibt Gott den Menschen seine Erde: „Gott segnete sie und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, bevölkert die Erde, unterwerft sie euch, und herrscht über die  Fische des Meeres, die Vögel des  Himmels und über alle Tiere, die sich auf dem Land regen.“ Gen1,28

Dieses unterwerfen und beherrschen ist aber im Sinne des damaligen Denkens aufzufassen und nicht wie wir heute diese Worte verwenden. Es bedeutet: Wir sollen fürsorglich und verantwortlich wie ein guter König, der im Auftrag Gottes wie ein guter Hirte für sein Volk sorgen sollte, auf unsere Erde gestalten. Wir selbst sind für die Folgen unseres Tuns oder Nichttuns zuständig. Dürfen wir wirklich alles tun, was wir können? Bewahren, beschützen oder benützen und beuten wir unsere Umwelt und Mitwelt aus? Werden wir auferstehen aus unguten, negativen, schädigenden Gewohnheiten, Meinungen, Denk-, Verhaltensweisen ? Werden wir aufgrund der Corona Krise zu neuer Achtsamkeit, Solidarität und nachhaltigem Handeln fähig? ..für die Schöpfung und unsere Mitmenschen? Bleiben wir daheim in der Liebe Gottes und machen wir sie einander Tag für Tag erlebbar.

SCHON GEHÖRT…?
>Medien berichten: Derzeit wirkt es, als würde die Corona-Krise auch dem Klima guttun…

>Wie der KLIMASTREIK WEITERGEHT….
Fridays für Future– aufgrund der Corona Krise  ging die Bewegung ins Internet – digital streiken
#NetzstreikFuersKlima

>Die Klimakonferenz der Vereinten Nationen wurde abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben – was wird aus den Klimaschutzplänen der Staaten um die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen?

>Ans Herz gelegt: lesen sie bitte die Umweltenzyklika von Papst Franziskus „Laudato si“ – wegweisend und motivierend

>Bio-Produkte finden sie unter:
www.bio-austria.at oder www.biomaps.at
Jedes gekaufte und verwendete Bio-Lebensmittel ist gelebter Klima-,Natur- und Umweltschutz.

>Hilfreiche Infos zu Umweltfragen, ökologisch leben, Mülltrennung, recyceln, reparieren finden sie unter www.umweltberatung.at

Wir brauchen Ihre Hilfe

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement oder mit Ihrer Spende!

Pfarre Strebersdorf

Einladung zu den Gottesdiensten

Ab Pfingsten können Sie alle Gottesdienste ohne Anmeldung besuchen. Die Sonn- und Feiertagsmessen um 10 Uhr werden weiterhin per Livestream übertragen.